· 

Piccolo-Trompete

Scherzer Piccolo Trompete 8111-L
Scherzer Piccolo Trompete 8111-L

Ich habe mir eine Piccolo-Trompete gekauft, weil ich gern Barockstücke und in hohen Registern spiele. Dabei musste ich mich mit meiner Frau abstimmen, die keine scharfen, spitzen Töne mag. Ein weiteres Kriterium: wir spielen fast nur in kleinen Kirchen in denen man den Trompetenklang gut dosieren muss.

 

Ich habe mich für ein Drehventil-Instrument  Scherzer 8111-L mit drei Mundrohren für die Stimmungen B und A entschieden. Wichtig für den gewünschten Klang war dann noch das Mundstück. Nach langem Ausprobieren verwende ich nun ein schraubbares Modulsystem von Breslmair mit einem G6-Kessel, J-Stängel und einem V2-Rand. Das ergibt einen schönen, offenen Ton. Sicher kann man mit anderen Mundstücken leichter hohe Töne erreichen, aber wie fast immer bei Trompeten, geht das dann auf die Tonqualität. Interessant und lehrreich fand ich zwei Videos von Dr. Jack Burt auf YouTube.

 

Piccolo Trompete Yamaha YTR 9830
Piccolo Trompete Yamaha YTR 9830

Früher habe ich einmal eine Yamaha YTR 9830 gespielt, die war aber für meine Zwecke überdimensioniert. Ich konnte sie klanglich nicht so gut anpassen wie die Scherzer. Ich habe die Yamaha vor einigen Jahren verkauft, glaube mich aber zu erinnern, dass sie sich etwas leichter spielen ließ als die Scherzer - vielleicht habe ich aber nur den Eindruck, weil ich damals einige Jahre jünger war. Auf meiner Webseite Musik / Selbst musiziert finden Sie Übungs-Aufnahmen mit der Scherzer Piccolo-Trompete.